www.geratherm.de


logo


 

Inhalte


Messwerte und Messhäufigkeit

Die folgende Tabelle hilft Ihnen bei der Interpretation der gemessenen Körpertemperatur:

Normaltemperatur 36,3 °C bis 37,4 °C
Subfebrile Temperatur 37,5 °C bis 38,0 °C
Leichtes Fieber 38,1 °C bis 38,5 °C
Mässiges Fieber 38,6 °C bis 39,0 °C
Hohes Fieber 39,1 °C bis 39,9 °C
Sehr hohes Fieber 40 °C und mehr


Wichtig ist, dass der Messort, der Tageszeitpunkt und das Fieberthermometer nicht gewechselt werden, um die jeweiligen Messungen unter gleichen Bedingungen durchführen zu können.

Die Körpertemperatur jedes Menschen ist unterschiedlich und kann im Tagesverlauf um bis zu 1,3 °C ansteigen.

In der Praxis hat sich herausgestellt, dass die aussagekräftigsten Werte für Fieber zwischen 19.00 und 20.00 Uhr liegen.

Körpertemperaturtendenzen haben in den meisten Fällen größere Bedeutung als Einzelmessungen. Temperaturkurven mit dicht aufeinanderfolgenden Messwerten lassen sich vom Arzt am besten vergleichen und führen zusammen mit anderen klinischen Beobachtungen zu sichereren Diagnosen.
Zur Erstellung von Temperaturkurven und zur Erkennung von Trends in der Entwicklung des Fiebers eignen sich besonders mobile Temperaturmonitore. Diese Temperaturmonitore messen die Körpertemperatur kontinuierlich in bestimmten Zeitintervallen und speichern die gemessenen Werte.